Qualitätsmanagement

Qualitativ hochwertige Produkte bilden den Grundstein eines jeden Unternehmens. Im Zusammenspiel mit wirtschaftlichen Aspekten bestimmen sie die Attraktivität des Unternehmens für den Kunden. Daher ist es unsere erklärte Absicht, beide Komponenten weiterhin bestmöglich zu vereinen.  

Unser Qualitätsmanagementsystem orientiert sich an den Anforderungen der Automobilindustrie und ist nach DIN EN ISO 9001:2008 und ISO/TS 16949 aufgebaut. Zudem gewährleistet der Einsatz von modernen Qualitätsmanagement-Methoden wie SPC, FMEA oder Six Sigma eine gleichbleibend hohe Qualität. Über die rein formellen Kriterien hinaus haben wir das Qualitätsbewusstsein in unsere Unternehmenskultur implementiert. Daher haben wir Vorgaben anhand konkreter Fragestellungen entwickelt, deren Einhaltung jeder Mitarbeiter an seinem jeweiligen  Arbeitsplatz sicherstellt.

 

 

Alle Fertigungsprozesse, Dienstleistungen und Geschäftsabläufe unterliegen gewissen qualitativen Anforderungen. Sowohl bei Produktausführung, Preis, Service und Liefertreue verfolgen wir eine „Null-Fehler-Strategie“. Fehler sollten bereits im Ansatz erkannt und vermieden werden, sodass wir in der Lage sind, stets fehlerfreie Produkte termingerecht und in der geforderten Menge zu liefern. Ob dieser selbst definierte Standard umgesetzt wird, lässt sich vornehmlich anhand der Anzahl und Art der Reklamationen ablesen.  Diese spiegeln sich in den Aushängen wieder, die für jeden Produktbereich einzeln, sowie für alle Produktbereiche regelmäßig veröffentlicht werden. Auf dieser Grundlage kann jeder Mitarbeiter sehen, in welchen Bereichen Verbesserungspotenzial gegeben ist und mögliche Änderungen direkt vor Ort umsetzen. Somit trägt ein Jeder in unserem Unternehmen selbstbestimmt zur Fehlerkostenvermeidung bei und hilft, unsere Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten.